Abfertigung

Der letzte Step, aber zugleich die Grundlage Ihrer Tätigkeit stellt die Abfertigung dar. Um alles korrekt abzuwickeln stehen wir Ihnen als Zollberater bereits vorher auch im Tagesgeschäft zur Verfügung. Wir prüfen mit Ihnen, ob alle Kriterien um eine konforme Abfertigung zu gewährleisten erfüllt sind. Wie z.B. ob Ihre Waren einfuhrfähig sind, ob eine korrekte Exportkontrolle vorliegt und ob alle Bewilligungen und Dokumente vorliegen. Dann steht der Abfertigung zu dem von Ihnen gewünschten Zollverfahren nichts mehr im Wege.

  • Sichere Beratung: Kompetente Beratung dank jahrelanger Erfahrung als Zollberater

  • Klärung aller Fragen: Persönlicher und schneller Kontakt bundesweit

  • Schnelle Ergebnisse: Dank guter Kontakte zum Zoll und Behörden

Wir stehen Ihnen als Zollberater aus Hamburg deutschlandweit zur Seite: Haben Sie ein neues Produkt bestellt und es ist nicht klar, ob dieses einfuhrfähig ist? Verkaufen Sie ein neues Erzeugnis und es liegt keine ausreichende Exportkontrolle vor? Auch hier können wir als Ihr Zollberater diese Dinge kurzfristig prüfen, selbst wenn die Abfertigung bereits begonnen hat, denn auch in laufenden Verfahren kann man noch Änderungen anbringen, Dokumente nachreichen oder den Prozess auf eigenen Wunsch stoppen.

Sprechen Sie uns als Ihren Zollberter gern an. Wir sind telefonisch von Mo. – Fr. in der Zeit von 08 bis 17 Uhr für Sie unter +49 (0) 40 / 49 20 45 63 erreichbar. In dringenden Fällen erreichen Sie uns außerhalb der Geschäftszeiten mobil unter +49 (0) 176 64 00 47 39.


Was ein Zollberater für Sie erreichen kann

Wir können Ihnen helfen, -auch unwissentlich- gegen Zollrecht zu verstoßen. Die Bestimmungen der europäischen und deutschen Behörden treffen oft auf Ihre Waren zu, obwohl Sie dies vielleicht noch gar nicht wissen. Eine Stichprobe bringt Fehler in der Exportkontrolle oder Unwissenheit über die Einfuhrfähigkeit Ihrer Waren zum Vorschein. Dies kann erhebliche Konsequenzen nach sich ziehen.

Die Prüfung Ihrer Waren auf Einfuhrfähigkeit sollten Sie vor Ihrer Bestellung durch uns als Zollberater durchführen lassen. So gibt es z.B. Verordnungen der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), welche die Einfuhr von tierischen und pflanzlichen Erzeugnissen oder Waren aus Papier regelt. Verstoßen Sie unwissentlich gegen geltende Bestimmungen droht Ihnen ein Bußgeldverfahren, im Wiederholungsfall sogar ein Strafverfahren.

Wenn bereits ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen Sie eröffnet wurde, stehen wir Ihnen als Zollberater zur Seite. Wir übernehmen die Kommunikation mit Ihren Zulieferern und der betreffenden Behörde, um eine gütliche Klärung herbei zu führen. Auch bei einem Erstverstoß stehen die Chancen für eine gütliche Einigung meist nicht schlecht. Wichtig ist nachzuweisen, dass Sie ab sofort jede Verordnung kennen, berücksichtigen und einhalten werden.

  • Mit unserer Prüfung auf Einfuhrfähigkeit sind Sie bereits vorher auf der sicheren Seite.

  • Wir fordern Ursprungszeugnisse bei Ihrem Lieferanten oder Hersteller an.

  • Vorhandene Zeugnisse oder Zertifikate prüfen wir den europäischen Normen entsprechend.

Als Unternehmen sind Sie für Ihre Exportaktivitäten selbst verantwortlich. Durch unsere langjährige Erfahrung als Zollberater helfen wir Ihnen die Bestimmungen zur Exportkontrolle einzuhalten und gültige Prozessablaufpläne zu erarbeiten.

Die Exportkontrolle umfasst u.a. die Prüfung der Lieferung von Waren, von Technologie oder von Software / Datenverarbeitungsprogrammen in andere Länder und gibt an, dass Ihr Export genehmigungspflichtig sein kann. Neben etwaigen Genehmigungspflichten kann in besonderen Fällen Ihre Güterlieferung auch verboten sein, z.B. wenn sie in ein Land erfolgen soll, gegen das ein Embargo verhängt ist. Auch die sog. EG-Dual-Use-Verordnung ist für Güter zu beachten, die sowohl zivilen als auch militärischen Zwecken zugeführt werden können.

Die Einreihung Ihrer Waren in den Zolltarif kann knifflig sein. Oft ist Ihr Handelsgut nicht eindeutig zuzuordnen, da die charakterbestimmende Eigenschaft falsch interpretiert wird. Die Einreihung legt jedoch die Höhe der Einfuhrabgaben fest und muss daher richtig sein. Andernfalls zahlen Sie zu viel oder auch zu wenig an Zollgebühren und Einfuhrumsatzsteuer (EUSt).

Zahlen Sie zu viel, ist das zwar nicht relevant für den Zoll, aber ärgerlich für Ihr Unternehmen. In dem Fall, beantragen wir für Sie die Erstattung beim zuständigen HZA. Zahlen Sie jedoch zu wenig, kann es zu erheblichen Nacherhebung kommen, da Ihre Einfuhrabgaben nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Höhe erhoben wurden. Im schlimmsten Fall kann dies sogar ein Strafverfahren nach sich ziehen.

  • Durch unsere Einreihung in den Zolltarif sind Sie bereits vorher auf der sicheren Seite.

  • Bei Unklarheiten treten wir direkt mit der zuständigen Stelle in Kontakt.

  • Wir beantragen für Sie eine verbindliche Zolltarifauskunft.

Auch wenn bereits ein Ordnungswidrigkeits- oder Strafverfahren gegen Sie eröffnet wurde, stehen wir Ihnen als Zollberater zur Seite. Ebenso können Nacherhebungen der Zollbehörden fehlerhaft sein. Sie erhalten von uns jederzeit eine unverbindliche Erstberatung, in der wir Ihnen eine Einschätzung zu Ihrem Fall geben.


Was umfasst unsere Zollberatung

  • Abfertigung von Sendungen zum zoll- und steuerrechtlichen freien Verkehr (ATLAS)

  • Überführung von Waren in Versandverfahren (NCTS)

  • Erstellung von Transitdokumenten

  • Abfertigung von Waren zur aktiven Veredlung

  • Erstellung von Ausfuhrbegleitdokumenten (ABD)

  • Ausfuhranmeldung von Waren zur passiven Veredlung

  • Überwachung von Gestellungsfristen

Ihr Ansprechpartner

Michael Rosinski, Zollexperte, Berater für Zoll- und Außenwirtschaftsrecht und Inhaber der Außenwirtschaftsagentur in Hamburg

MICHAEL ROSINSKI

INHABER / ZOLLBERATER

 

Wie können wir Ihnen als Zollberater helfen?

Einige Erfolge

Die Zollberatung des Außen­wirtschafts­büro Rosinski konnte bereits zahlreichen Erfolge für Ihre Kunden verzeichnen. Eine kleine Auswahl finden Sie hier:


Kostensenkung

Für ein national tätiges Handels­unternehmen konnte das Außen­wirtschafts­büro Rosinski durch seine Zollberatung und die Vermittlung von Kontakten die Frachtkosten für Warenimporte deutlich reduzieren.


Aussetzung d. Bewilligung

Nach einer Zollprüfung, im Rahmen der Neubewertung von Bewilligungen, sah sich ein international tätiges Industrie­unternehmen mit einer Androhung zur Aussetzung der Bewilligung konfrontiert. Durch Schulungen und Prozessoptimierungen durch das Außenwirtschafts­büro Rosinski konnte Aussetzung der Bewilligung verhindert werden.


Neubewertung d. Bewilligung

Ein international tätiges Industrie­unternehmen konnte auf Grund der Abfrage der persönlichen Steuer-­ID im Zuge der Neu­bewertung von Bewilligungen nicht abschließend beschieden werden. Durch ein persönliches Gespräch mit der GZD und einem An­schreiben des Außenwirtschafts­büro Rosinski konnte die Neu­bewertung der Bewilligung positiv abgeschlossen werden.

KONTAKTIEREN SIE UNS GERN

 


    
5 von 5 Sternen, basierend auf 4 Bewertungen